Sprungmarken
30.11.2021 | 19:00 - 20:00 Uhr

Eine Geschichte der Kunst in 10 Objekten (9)

George Clarkson Stanfield, Die Martinsmühle bei Trier, Öl auf Leinwand, 1857 © Stadtmuseum Simeonstift Trier
George Clarkson Stanfield, Die Martinsmühle bei Trier, Öl auf Leinwand, 1857 © Stadtmuseum Simeonstift Trier

Der touristische Blick II. – Clarkson Stanfields Martinsmühle

Vortrag von Dr. Richard Hüttel

Im Rahmen der Reihe „Eine Geschichte der Kunst in 10 Objekten“ stellt der Kunsthistoriker Dr. Richard Hüttel mit George Clarkson Stanfields „Martinsmühle“ aus dem Jahre 1857ein besonders interessantes Gemälde aus der Sammlung vor: Der englische Maler hat das reizvolle Motiv des alten Trier in eine pittoreske Szene von bühnenhafter Qualität verwandelt. Damit entsprach er genau den Ansprüchen von idealer Schönheit in der englischen Reisemalerei im 19. Jahrhundert. Bei aller malerischen Brillanz und Genauigkeit ging es immer auch um die kalkulierte Überhöhung der Wirklichkeit. Das Rezept ging auf, Clarkson Stanfield schnitt um die Mitte des 19. Jahrhunderts in der Gunst der Kritiker besser ab als sein Konkurrent William Turner. 

  • Dienstag, 30. November 2021
  • 19:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €
  • DiMiDo: Eintritt frei

Bitte beachten Sie:

Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel.

Kalender

<    November    >
MDMDFSSKW
123456744
89101112131445
1516171819202146
2223242526272847
29301234548