Sprungmarken
23.09.2019 | 18:00 - 20:00 Uhr

Workshop für Ehrenamtliche: Protest, Provokation oder Propaganda – Islamismus in der Jugendkultur

Wo: Ehrenamtsagentur Trier, Gartenfeldstraße 22, 54295 Trier

Um die Motive von jugendlichem Verhalten zu verstehen, bedarf es einer guten Kenntnis der Lebenswelten und Perspektiven junger Menschen. Die Attraktivität von Islamismus hat viele Gründe und erfüllt verschiedene Funktionen. Für viele ist es Suche nach Zugehörigkeit und Anerkennung, für andere Protest gegen Erfahrungen von Stigmatisierung und Ausgrenzung. Durch eine spätere Ideologisierung, sind einige bereit, Gewalt anzuwenden um für ihre schwarz-weiß-Weltbilder zu streiten. Es gilt sich mit den Intentionen dieser Jugendkultur auseinanderzusetzen, Mechanismen zu verstehen und sie religionssensibel zu bearbeiten.
Die Referent/-innen kommen aus Mainz von der Beratungsstelle Salam gegen islamistische Radikalisierung in Rheinland-Pfalz und DivAN (Diversitätsorientierte Arbeit im Netzwerk) - Koordinierungsstelle gegen religiös begründete Radikalisierung.

Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche, ist kostenlos und organisiert von der Ehrenamtsagentur Trier, dem Diakonischen Werk und der Koordination Flüchtlingshilfe der Stadt Trier. Aufgrund einer begrenzen Anzahl an Plätzen wird um eine Anmeldung gebeten. Zur Anmeldung oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an Rainer Freischmidt: rainer.freischmidt(at)ehrenamtsagentur-trier.de