Sprungmarken

Museum für Alle

Führung durch die Nero-Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift Trier
Führung durch die Nero-Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das Stadtmuseum versteht sich als Bürgermuseum – ein Ort der kulturellen Bildung für alle. Aus bürgerlichen Stiftungen entstanden, möchte das Museum möglich viele Bevölkerungsgruppen ansprechen. Dazu werden Barrieren abgebaut, die den Zugang zum Museum erschweren, Programme und Projekte weiterentwickelt, die möglichst viele Menschen ansprechen.

Das gesamte Museum ist rollstuhlgerecht ausgestattet. Es gibt Stationen für blinde und sehbehinderte Besucher und einen Audioguide in Leichter Sprache.

Führungen und Veranstaltungen richten sich an viele Bevölkerungsgruppen: ob Familien mit Kleinkindern, Kinder, Jugendliche, Schüler, Studenten und Erwachsene, Menschen mit Migrationshintergrund, Senioren und Menschen mit Demenz oder Menschen mit und ohne Behinderungen, verschiedenste Besuchergruppen finden ein individuell abgestimmtes Programm im Stadtmuseum Simeonstift Trier. In der Zusammenarbeit mit Verbänden, Institutionen und Organisiation wurden Konzepte für die unterschiedlichen Bedürfnisse erarbeitet.

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.