Sprungmarken
01.06.2019 | 15:00 - 17:00 Uhr

ModeWelt - Ein interkulturelles Projekt zur Ausstellung

Wo: Stadtmuseum Trier Simeonstraße 60, direkt neben der Porta Nigra

Das Stadtmuseum Simeonstift Trier organisiert im Rahmen der Ausstellung "Um angemessene Kleidung wird gebeten. Mode für besondere Anlässe von 1770 bis heute" ein interkulturelles Projekt.

Mode begleitet den Mensch durch sein Leben. Von Taufkleid, Sonntagsstaat, Hochzeitsmode, Ballkleid bis Trauerflor unterstreicht festliche Bekleidung die wichtigen Stationen des Lebens. Anhand von Damen-, Herren- und Kinderkleidern aus vier Jahrhunderten zeigt das Stadtmuseum den Wandel der Mode- und Festkultur vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Längst vergessene Traditionen kommen über die historische Kleidung wieder in Erinnerung und stehen im Dialog mit den Trends der Gegenwart.

Doch wie sieht das in anderen Kulturkreisen aus? Zu welchen Anlässen macht man sich in anderen Ländern schick? Was gehört dort zur festlichen Garderobe? In einem Workshop mit Modedesignerin Elisa Henniger (Hochschule Trier) gehen wir modischen Traditionen aus aller Welt auf den Grund. Mit Fotos, Zeichnungen und Textilien können die Teilnehmer ihre Geschichten und Erfahrungen zum Thema Festtagsmode kreativ zum Ausdruck bringen. Die dabei entstehenden Arbeiten werden im Anschluss im Stadtmuseum präsentiert.

Weitere Informationen und Ansprechnpartner entnehmen Sie bitte dem Dokument.