Stadtmuseum
to homepage of stadtmuseum.de

Datenschutzerklärung

1. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt nur für die Seiten und die dort angebotenen eigenen Inhalte, die im Verantwortungsbereich der Stadt Trier liegen. Für Inhalte anderer Anbieter, auf die zum Beispiel über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Bestimmungen. Insbesondere sind diese gemäß § 7 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG) für eigene Inhalte verantwortlich.

2. Verantwortliche

2.1 Verantwortliche Stelle

Stadt Trier
Der Oberbürgermeister
Wolfram Leibe
Rathaus Am Augustinerhof
54290 Trier

Telefon 0651/718-0
Telefax 0651/718-4100

Kontaktformular

2.2 Datenschutzbeauftragte

Die Stadt Trier hat eine behördliche Datenschutzbeauftragte bestellt, die die Dienststellen der Stadtverwaltung bei der Sicherstellung des Datenschutzes unterstützt.

Datenschutzbeauftragte der Stadtverwaltung Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier

Telefon: 0651/718-0
Kontaktformular

3. Aufsichtsbehörde

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Rheinland-Pfalz kontrolliert die öffentlichen Stellen in Rheinland-Pfalz in Bezug auf die Einhaltung der Datenschutzgesetze und anderer Vorschriften über den Datenschutz. Außerdem geht er Beschwerden von Bürgern nach.

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz

Telefon: 06131/208-2449
Fax: 06131/208-2497
E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de

4. Allgemeines zur Datenverarbeitung

4.1 Personenbezogene Daten

Gem. Art. 4 Nr. 1 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

4.2 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Das Angebot der Stadt Trier wird im Wege der Auftragsdatenverarbeitung von der ICT Solutions AG in Trier gehostet. Eine Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Nutzungsdaten findet dort über das in dieser Erklärung dargestellte Maß hinaus nicht statt. Sofern auf das Internetangebot der Stadt Trier zugegriffen wird, wird auf dem Web-Server ein Protokolldatensatz gespeichert. Dieser Datensatz besteht aus:

  • der Web-Adresse des abrufenden Rechners
  • der Seite, von dem aus die Datei angefordert wurde
  • dem Namen der angeforderten Datei
  • dem Datum der angeforderten Datei
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.) und
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers

Die Webadresse des aufrufenden Hosts wird täglich um die den Rechner kennzeichnenden Teile gekürzt. Dadurch bleiben die Nutzer für uns anonym. Die Datensätze werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet, eine personenbezogene Auswertung dieser Daten erfolgt nicht, eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

4.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Öffentliche Stellen können Ihrer Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 3 lit. e DS-GVO i.V.m. § 3 LDSG stützen, wenn die Verarbeitung zur Wahrung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Dies umfasst auch die Öffentlichkeitsarbeit. Mit der Erfüllung dieser Aufgabe geht in der heutigen Zeit der Betrieb einer Webseite einher.

4.4 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der Webseitenbesucher werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen wird Ihre IP nicht gespeichert, es werden jedoch automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

5.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 3 lit. e DS-GVO i.V.m. § 3 LDSG.

5.3 Zweck der Datenverarbeitung

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

5.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies nach sieben Tagen der Fall.

5.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

6. Verwendung von Cookies

6.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Für die Dauer Ihres Webseitenbesuchs wird ein Session-Cookie erstellt. Er wird nach 30 Minuten Inaktivität auf der Webseite oder nach dem Schließen des Browserfensters gelöscht. Die Funktion des Cookies ist, Sie für die Dauer einer Session eindeutig identifizieren zu können. Dies wird zum Beispiel für die Warenkorb-Funktion und den Login-Bereich benötigt.

Zur statistischen Analyse der Aktivitäten auf der Website (siehe „Speicherung personenbezogener Nutzungsdaten“) werden drei Cookies der Analysesoftware Urchin gesetzt:

  • utmb (Lebensdauer: bis zum Ende der Session): Dieser Cookie enthält einen Zeitstempel, wann der Besucher die Seite aufgerufen hat. Zusammen mit utmc kann dieser Cookie Auskunft über die Aufenthaltsdauer des Besuchers auf einer Seite geben.
  • utmc (Lebensdauer: 30 Minuten): Dieser Cookie enthält einen Zeitstempel, wann der Besucher die Seite verlassen hat. Zusammen mit utmb kann dieser Cookie Auskunft über die Aufenthaltsdauer des Besuchers auf einer Seite geben.
  • utmz (Lebensdauer: 6 Monate): Dieser Cookie beinhaltet Informationen darüber, woher der Besucher kam, bevor er die zu analysierende Seite aufgerufen hat. Darin können beispielsweise Informationen über Suchmaschinen und die dort eingegebenen Suchbegriffe gespeichert sein, oder wo auf der Erde sich die aufrufende IP-Adresse befindet.

Auf trier.de werden verschiedene Drittanwendungen eingebunden. Die Erfassung und Verarbeitung von persönlichen Daten liegt bei diesen Anwendungen in der Verantwortung der Drittanbieter. Drittanwendungen in diesem Sinne auf trier.de sind:

  • Veranstaltungskalender / click around GmbH
  • Homepage-Wetter / Wetterkontor
  • Fahrplanauskunft / Verkehrsverbund Region Trier GmbH (VRT)

Im Veranstaltungskalender werden durch die Werbebanner Cookies gesetzt. Wetterkontor setzt ebenfalls für das Homepage-Wetter Cookies, die VRT mit der Fahrplanauskunft setzt nach eigener Aussage keine Cookies.

Die Stadtbibliothek Palais Walderdorff setzt für den Online-Katalog Web-Opac Cookies ein. Die Sitzungscookies (Session Cookies) des Web-Opacs werden bis 30 Minuten nach der letzten Aktivität auf der Website gespeichert. Das Cookie EU_LAW_INFO wird erstellt, sobald der Benutzer die Verwendung von Cookies auf dem Portal zur Kenntnis genommen hat und hat eine Speicherdauer von zehn Jahren.

6.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 3 lit. e DS-GVO i.V.m. § 3 LDSG.

6.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Mit Hilfe der anonymisierten Statistik der Seitenaufrufe analysiert die Stadt Trier, welche Informationen auf ihren Webseiten gesucht und gelesen werden, um den Webauftritt im Sinne der Nutzerinnen und Nutzer immer weiter zu verbessern. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

6.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Unter 6.1 sind die unterschiedlich langen Speicherdauern für die unterschiedlichen Cookies beschrieben.

6.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

7. Newsletter

7.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, kostenfreie Newsletter zu folgenden Themen zu abonnieren:

Bei der Anmeldung zu den Newslettern Bekanntmachungen, Ausschreibungen, Rathaus-Zeitung, Pressemitteilungen und Stadtmuseum Simeonstift wird nur die E-Mail-Adresse erfasst. Für den Newsletter des Architektur- und Städtebaubeirats werden zur persönlichen Ansprache der Adressaten auch Anrede, Vorname, Nachname und auf Wunsch der Titel erfasst.

Für die Registrierung wird ein Double-Opt-In-Verfahren verwendet. Wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Newsletterversand anmelden, erhalten Sie zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen Link betätigen, wird Ihr Abonnement aktiviert. Durch das Double-Opt-In-Verfahren wird sichergestellt, dass Sie als Besitzer des E-Mail-Postfachs auch mit der Zustellung des Newsletter-Abos einverstanden sind.

Das Stadtmuseum Simeonstift verwendet als Newslettersystem das System kulturkurier.de der data kulturlink ag (Berlin). Bei der Anmeldung zum Newsletter speichert die kulturlink ag die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Für das Tracking von Öffnungs- und Klickraten setzt die kulturlink ag im Newsletter sogenannte tracking codes ein, um das Öffnen der Newsletter und das Aufrufen von Weblinks zu erfassen. Die Erfassung wird dabei in einer pseudonymisierten Speicherung vorgenommen, indem alle persönlichen Daten (z.B. die E-Mail Adresse) durch eine Kennzahl (Pseudonym) ersetzt werden. Dadurch speichern wir keine persönlichen Daten zusammen mit den Nutzungsdaten wie der Öffnung der Newsletter oder das Aufrufen von Weblinks. Ferner ist sichergestellt, dass eine Zusammenführung dieser Daten auch später nicht erfolgen kann.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

7.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

7.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

7.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

7.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

8. Kontaktformular

8.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten verschlüsselt an uns übermittelt.

Diese Daten sind:

  • Name
  • Vorname
  • Straße / Nr. (optional)
  • PLZ / Ort (optional)
  • E-Mail
  • Telefon (optional)
  • Ihr Anliegen

Ihre Daten werden nach Erfüllung des Zwecks gelöscht. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

8.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

8.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

8.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die Nachricht abgesendet wurde. Die Nachricht wird per verschlüsselter E-Mail an die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung zugestellt.

8.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation bzw. die Bearbeitung des Anliegens nicht fortgeführt werden.

Die betroffene Person kann die erteilte Einwilligungserklärung schriftlich, per E-Mail oder per Kontaktformular gegenüber der verantwortlichen Stelle (s. 2.1. Verantwortliche Stelle) widerrufen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

9. Webanalyse durch Urchin

9.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen auf unserer Website das Software-Tool Urchin zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt Cookies auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  • die aufgerufene Webseite
  • die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • die Verweildauer auf der Webseite
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

9.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

9.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

9.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Dies ist nach sieben Tagen der Fall.

9.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

10. Plugins und Tools

10.1 Findmittelseite Stadtarchiv

Beim Besuch der Findmittelseite des Stadtarchivs (www.stadtarchiv-trier.findbuch.net) verzeichnet der Web-Server des Portalbetreibers automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten zum Beispiel:

  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage
  • Dateianfrage des Client (Dateiname und URL).

Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Auswertung gesammelt. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt. Persönliche Daten werden nur erhoben oder verarbeitet, wenn Sie diese Angaben freiwillig, zum Beispiel im Rahmen eines von Ihnen erstellten Kommentars oder einer Archivalienbestellung mitteilen. Auf einigen Seiten werden Session-Cookies verwendet, um die Nutzung der Website zu erleichtern.

10.2 Stellen- und Ausbildungsportal

Die Stadt Trier benutzt für ihr Stellen- und Ausbildungsportal ein Onlinebewerbungssystem der Firma BITE GmbH. Die Angabe persönlicher Daten in diesem System dient ausschließlich zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Nutzerdaten werden nur an im Bewerbungsprozess beteiligte Personen weitergegeben.

Der Webserver speichert standardmäßig zur Sicherheit des Systems temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners, die Webseiten, die Sie im Bewerberportal besuchen, Datum und Dauer Ihres Besuches sowie die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems und die Webseite, von der aus Sie das Bewerberportal besuchen. Darüber hinausgehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese im Rahmen des Bewerbungsprozesses in das System eingeben.

Nach Entfall des Zweckes, zu dem die Stadt Trier Ihre Daten erhalten hat, werden diese unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen (nach 6 Monaten) gelöscht. Sie haben auch die Möglichkeit, zwecks weiterer Bewerbungen explizit die Aufnahme im Bewerberpool der Stadt Trier zu beantragen und damit in eine verlängerte Speicherdauer (von 12 Monaten) einzuwilligen. Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten im System aktualisieren oder löschen zu lassen.

10.3 Einsatz von YouTube-Videos mit erweitertem Datenschutzmodus

Auf der Website sind Videos des Unternehmens YouTube LLC eingebunden, einem Unternehmen von Google Inc. Dabei wird die von YouTube zur Verfügung gestellte Option „erweiterter Datenschutzmodus“ genutzt. Wenn Sie eine Seite aufrufen, auf der ein YouTube-Video eingebettet ist, wird noch keine Verbindung zu den YouTube-Servern aufgebaut. Erst wenn Sie das Abspielen des Videos starten, wird der YouTube-Server aufgerufen. Dann werden auch Daten übertragen. Über die dort erhobenen Daten informiert Sie die Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

10.4 Social Media-Plugins

Auf den Webseiten werden sogenannte Social Media-Plugins von Facebook, Twitter und Google plus verwendet. Aus Datenschutzgründen sind die Schaltflächen dieser Social Media-Dienste zunächst deaktiviert. Die Felder werden erst aktiv, wenn Sie sie einmal anklicken und stellen dann eine Verbindung mit dem Sozialen Netzwerk her. Mit einem zweiten Klick wird eine Empfehlung über das Netzwerk abgegeben.

Die Stadt Trier hat keinen Einfluss auf die Nutzungsbedingungen dieser sozialen Netzwerke. Sie macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ihre Betreiber Daten außerhalb Deutschlands dauerhaft speichern und für geschäftliche Zwecke nutzen. Die Stadt Trier übernimmt keine Haftung für das Verhalten der Betreiber der sozialen Netzwerke.

10.5 JavaScript

JavaScript wird hinsichtlich der leichteren Nutzbarkeit des Angebotes eingesetzt, dieses kann jedoch auch bei deaktivierten JavaScript-Funktionen inhaltlich in vollem Umfang genutzt werden.

11. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen gem. Art. 12 bis Art. 23 DSGVO, Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Diese Rechte sehen zusammengefasst wie folgt aus:

11.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über die Zwecke, die Kategorien, die Empfänger von personenbezogenen Daten und über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Auskunft verlangen. Zusätzlich haben Sie Anspruch über die geplante Dauer der Speicherung und die Herkunft der Daten informiert zu werden.

11.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

11.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten im Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den im Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

11.4 Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern z. B. die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist oder die Daten für Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr notwendig sind.

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, um darüber zu informieren, dass Sie von ihm die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. Es gibt Ausnahmen vom Recht auf Löschung wenn z. B. rechtliche Gründe oder das Recht auf freie Meinungsäußerung entgegenstehen.

11.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

11.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

11.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

11.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

11.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt z.B. nicht, wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist oder mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

11.10 Recht am eigenen Bild bei Personenabbildungen

Nach § 22 Absatz 1 des Kunsturhebergesetzes (KUG) dürfen Bildnisse "nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden". Diese Regelung wird auch auf den städtischen Webseiten beachtet. Wenn dort trotz sorgfältiger Kontrolle ein Bild veröffentlicht wurde, das gegen diesen Grundsatz verstößt oder wenn Sie die Entfernung des veröffentlichten Fotos wünschen (Widerruf der Einwilligung), können Sie dies der Stadt Trier schriftlich mitteilen. Bitte beschreiben Sie das Bild genau und geben Sie an, auf welcher Seite es sich befindet. Wenn Sie widerrufen, wird die Stadt Trier das Bild oder die Bilder unverzüglich löschen und zukünftig nicht mehr verwenden. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Amt für Presse und Kommunikation.

11.11 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Die Aufsichtsbehörde in Rheinland-Pfalz ist der Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, erreichbar unter: https://www.datenschutz.rlp.de

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.