Stadtmuseum Trier - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Objekt des Monats

Adele Elsbach, Entwurfsarbeit für ein Glasfenster, 1928
© Stadtmuseum Simeonstift Trier
Adele Elsbach, Entwurfsarbeit für ein Glasfenster, 1928 © Stadtmuseum Simeonstift Trier

Adele Elsabch, Entwurf, Originalentwurf für den Georgsbrunnen auf dem Kornmarkt
Entwurfsarbeit für ein Glasfenster, 1928

Im Januar vergangenen Jahres wurde das Stadtmuseum Simeonstift Trier bei einem süddeutschen Auktionshaus auf Werke der Trierer Künstlerin Adele Elsbach aufmerksam. Erste Recherchen ergaben, dass es sich bei ihr um eine 1908 geborene Jüdin handelt, die in der Stadt als »Kunstgewerblerin« tätig war. Das Museum konnte die neun kleinformatigen Glasmalereientwürfe aus dem Jahr 1928 ankaufen und präsentiert sie vom 2. Juni bis zum 24. November 2019 im Stifterkabinett erstmals einer breiteren Öffentlichkeit.

Die teils in kräftigen Farben gehaltenen Werke zeigen die klare, formal reduzierte, bisweilen futuristisch anmutende Formensprache des damals modernen Art déco-Stils, von dem sich in Trier leider nur wenige künstlerische Zeugnisse erhalten haben. Adele Elsbach wurde von den nationalsozialistischen Machthabern 1944 in Auschwitz ermordet.

 

Link zur Ausstellung:

 

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.