Stadtmuseum Trier - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Objekte des Monats

Mode des 20. Jahrhunderts: 12 Abschlussarbeiten von Absolventinnen der Trierer Werkkunstschule. Foto: Stadtmuseum Simeonstift Trier
Mode des 20. Jahrhunderts: 12 Abschlussarbeiten von Absolventinnen der Trierer Werkkunstschule. Foto: Stadtmuseum Simeonstift Trier
Mode des 20. Jahrhunderts
12 Abschlussarbeiten von Absolventinnen der Trierer Werkkunstschule

Den ganzen Oktober über zeigt das Stadtmuseum Simeonstift wechselnde Kleider und Ensembles im Trierer Modehaus Hochstetter. Im Schaufenster werden bereits seit Ende September wöchentlich verschiedene Modelle präsentiert, aus jeweils anderen Dekaden des 20. Jahrhunderts. Von den 50ern, 60ern, 70ern bis hin zu den 80ern können Passanten Nachmittagskleider, Cocktailkleider, Abendkleider oder auch ein Cocktailanzug und ein Winterensemble entdecken. Die Kleider sind aus dem Nachlass der Trierer Werkkunstschule und Abschlussarbeiten der damaligen Absolventinnen.

 

Gut zu wissen

Anlass für die Ausstellung im Schaufesnter ist das aktuelle Firmenjubiläum des Trierer Traditionsgeschäfts. Seit 1894, also genau seit 125 Jahren ist das Unternehmen in der Simeonstraße erste Adresse für Frauen aus Trier und dem Umland. Das Familienunternehmen Hochstetter ist heute das größte Damenbekleidungsgeschäft der Saar-Lor-Lux Region.

Modehaus Hochstetter im Internet

 

 

 

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.