Sprungmarken

Objekt des Monats

Peter Krisam, Hemingway von Sanary, Inv. Nr. IV 1259 © Stadtmuseum Simeonstift Trier
Peter Krisam, Hemingway von Sanary, Inv. Nr. IV 1259 © Stadtmuseum Simeonstift Trier

Peter Krisam: Hemingway von Sanary
Wachskreideskizze auf Papier, aufgeklebt auf Karton, 1955
64 x 47.2 cm, Inv. Nr. IV 1259

In der Ferienzeit zieht es viele Touristen an die Küsten Frankreichs, um das Laisser-faire zu genießen, die kühle Brise am Meer und die sommerliche Stimmung unter freiem Himmel. Genau das suchte auch der Trierer Maler Peter Krisam im Arrondissement Toulon an der Küste Südfrankreichs. Mehrfach besuchte er den Ort Sanary-sur-mer. Hier fand er auch das Motiv eines auf einer Treppe sitzenden Mannes im typisch blau-weiß getreiften Fischer-Shirt. Wohl wegen der äußerlichen Ähnlichkeit mit dem
Schriftsteller wird der Fischer als "Hemingway von Sanary" bezeichnet. Er sitzt neben einer Palme,  im Hintergrund sind die kleinen Häuser mit den Aufschriften "BAR" und TABAC" als typische französiche Instiitutionen gekennzeichnet. Zwei Fischer ordnen ihre Netze, auf dem Meer liegen Segelboote und vor den farbenfrohen Häusern steht eine größere Gruppe Männer zusammen. Das Bild wurde im Rahmen der Schenkung Hanno Krisam 2013 Teil der Sammlung des Stadtmuseums Simeonstift.

 

Gut zu wissen

Das Stadtmuseum Simeonstift hat in der Reihe "Museumssammlung im Blickpunkt" einen Band über Peter krisam herausgegeben:

Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten