Stadtmuseum Trier - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Götter und Geister am Gürtel. Netsuke aus der Sammlung Dr. Martin Schunck

Museumssammlung im Blickpunkt. Band 2

Der Industriemanager und Kunstsammler Dr. Martin Schunck (1900-1987) vermachte seine Kunst der Stadt Trier. Innerhalb der umfangreichen und vielseitigen Sammlung befinden sich im Stadtmuseum Simeonstift auch rund 900 Netsuke japanischer Herkunft. Die aus Holz, Zähnen, Elfenbein, Knochen oder auch Porzellan, Glas oder Metall gefertigten kleinen Kunstwerke dienten im 18. bis 19. Jahrhundert als Gürtelschmuck oder als kleine Schnitzerei in einem Gürtelbeutel. Eine Auswahl der Stücke stellt die Kunsthistorikerin Diana Lamprecht vor, darunter Tierfiguren, Glücksbringer und Charakterköpfe.

  • Texte: Diana Lamprecht
  • 48 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Preis: 6,50 Euro

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.