Sprungmarken
08.09.2015

„Kennen Sie Trier?“

Detailansicht des Portalschmucks am sogenannten Treveris-Haus in der Maximinstraße © Bettina Leuchtenberg
Detailansicht des Portalschmucks am sogenannten Treveris-Haus in der Maximinstraße © Bettina Leuchtenberg

Für die antiken Baudenkmäler ist Trier weltweit berühmt. Aber nicht nur Porta Nigra, Kaiserthermen und Basilika sind es wert, dass man sich eingehender mit ihnen beschäftigt. Die Kunsthistorikerin Bettina Leuchtenberg rückt in ihrem Architekturblog www.architektur-podcast.de architektonische Kleinode in den Blick, denen man als Passant in der Trierer Innenstadt sicherlich schon begegnet ist, über deren Geschichte und Geschichten man jedoch meist wenig weiß. Der Abendspaziergang führt vom Stadtmuseum Simeonstift in die Maximinstraße bis zur ehemaligen Reichsabtei St. Maximin. Vorbei an einigen der ersten Stolpersteine, die in Trier gelegt wurden, endet der Spaziergang im Viertel rund um den Hauptbahnhof. Die Führung beginnt am Stadtmuseum Simeonstift und dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt beträgt € 6,-.

  • Dienstag, 8. September 2015
  • 19:00 Uhr
  • Eintritt: 6, €