Sprungmarken

Angebote zur Integration von Geflüchteten in Trier

Als Erinnerungsorte und Bewahrer des kulturellen Erbes sind Museen prädestinierte Orte, um geflüchtete Menschen in ihrer neuen Heimat willkommen zu heißen. Das Stadtmuseum Simeonstift hat drei Formate entwickelt, um Neu-Trierer in verschiedenen Altersstufen und Lebensphasen an der Geschichte und Gegenwart der Stadt Trier teilhaben zu lassen. Alle Angebote sind kostenlos.

Stadtgeschichte für alle - Führungen in arabischer Sprache und Kreativkurse für Erwachsene in der Museumswerkstatt

Als älteste Stadt Deutschland hat Trier eine bewegte und spannende Geschichte. In einer Überblicks-Führung in arabischer Sprache wird beleuchtet, wie sich die Stadt von der Römerzeit bis heute entwickelt hat und welche wichtigen Einflüsse und Impulse dabei von Einwanderern aus der ganzen Welt kamen. Die Führung kann kostenlos für Gruppen gebucht werden, am Internationalen Museumstag (22. Mai) findet um 15:00 Uhr außerdem eine öffentliche Führung statt, eine Anmeldung ist nicht nötig. Ergänzend finden Kreativkurse für Erwachsene in der Museumswerkstatt statt.

Stadt-Tandem - Partnerprogramm für Trierer und Geflüchtete

Einwohner von Trier erkunden gemeinsam mit Geflüchteten die Stadtgeschichte – und lernen gleichzeitig etwas über die Heimat ihrer neuen Mitbürger. Das Stadtmuseum bereitet die wechselvolle Geschichte der Stadt auf anschauliche Weise auf und bietet damit einen idealen Ausgangspunkt für ein gemeinsames Kennenlernen der Kulturen: Welche Rolle spielen Themen wie Wirtschaft, Religion und Tourismus in Trier? Und wie verhält es sich im Herkunftsland der Geflüchteten? In angeleiteten dialogischen Rundgängen können die Tandem-Partner sich austauschen und so ein Gefühl für die jeweils andere Kultur bekommen. Geflüchtete können hier nicht nur die Stadtgeschichte ihrer neuen Heimat kennenlernen, sondern auch die reiche Kultur ihres zurückgelassenen Landes vermitteln. Neben Rundgängen durch das Museum stehen auch Kreativ-Workshops in der Museumswerkstatt auf dem Programm.

Informationen zu allen Formaten erteilt Dorothée Henschel unter 0651 718 1452.