Sprungmarken

Sammlung auf Reisen

Johannes Mo(h)r, Tabernakelsekretär, 1740
Johannes Mo(h)r, Tabernakelsekretär, 1740

Leihgabe für das Mittelrhein-Museum in Koblenz

Ab September verleiht das Stadtmuseum einen Tabernakelsekretär an das Mittelrhein-Museum in Koblenz. Neben einer Uhr ist der Sekretär das einzige für Koblenz gesicherte Möbel der Barockzeit überhaupt. Das Möbelstück ist dort im Rahmen des vom Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim koordinierten überregionalen Großprojektes „Barock – nur schöner Schein?“ zu sehen.

Zur Ausstellung

Ach seht doch wie der Himmel lacht? Barock in Koblenz

3. September 2016 bis 5. Februar 2017

Die kulturhistorische Ausstellung „Barock – Nur schöner Schein?“ präsentiert barockzeitliche Charakteristika jenseits von Puder, Pomp und Dekadenz. Sie stellt erstmalig die Vielschichtigkeit und die Widersprüche des Barockzeitalters ins Zentrum der Präsentation. Anlässlich der Ausstellung  haben die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim das kulturtouristische Netzwerk „Barockregion“ ins Leben gerufen. Imposante Schlossanlagen, prachtvolle Sakralbauten, repräsentative Bürgerhäuser, geometrisch ausgerichtete Gartenanlagen oder militärische Festungsbauten – zahlreiche historische Erinnerungsorte zeugen noch heute von der Vielschichtigkeit des Barock. Ergänzend zur Ausstellung wird das barocke Zeitalter hier wieder lebendig. Das Koblenzer Museum präsentiert in diesem Rahmen seine Ausstellung "Ach seht doch wie der Himmel lacht? Barock in Koblenz".

Linktipps

Das Mittelrhein-Museum in Koblenz

Barock. Nur schöner Schein?