Sprungmarken
08.05.2020 | Aktuelles

Das Stadtmuseum öffnet wieder am 12. Mai

Brunnenhof, Stadtmuseum und Porta Nigra vom Kreuzgang aus gesehen © Stadtmuseum Simeonstift
Brunnenhof, Stadtmuseum und Porta Nigra vom Kreuzgang aus gesehen © Stadtmuseum Simeonstift

Museen, Ausstellungen, Galerien, Gedenkstätten sowie Bau- und Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz dürfen vom kommenden Montag (11. Mai) an wieder aufmachen. Allerdings müssen sie bestimmte Hygienebedingungen gewährleisten und auf das Einhalten der Abstandsregelungen achten. Das Stadtmuseum Simeonstift Trier öffnet am Dienstag, 12. Mai, und kann zu den regulären Öffnungszeiten von 10-17 Uhr besucht werden. Neben der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung kann auch die aktuelle Sonderausstellung „Gesammelt und gesichtet“ besichtigt werden. Museumsdirektorin Dr. Elisabeth Dühr ist glücklich über die Wiedereröffnung: „Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit unseren Besuchern, die uns in den letzten Wochen sehr gefehlt haben. Und wir hoffen natürlich, dass die Triererinnen und Trierer sich über die Eröffnung ihres Museums ebenso freuen wie wir.“

Für den Besuch gelten folgende Sicherheitsregeln:

  • Gleichzeitig sind maximal 140 Besucher*innen erlaubt
  • Das Museum hat getrennte Ein- und Ausgänge eingerichtet, die die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m erlauben.
  • Am Ein- und Ausgang besteht die Möglichkeit zu Händedesinfektion.
  • Mund- und Nasenschutz ist verpflichtend für Besucher*innen, dieser wird bei Bedarf an der Museumskasse ausgegeben.
  • Medienstationen mit Touchscreen werden nach jeder Benutzung durch das Aufsichtspersonal desinfiziert.
  • Der Museumsshop bleibt bis auf weiteres geschlossen.
  • Die Museumskasse ist durch eine zusätzliche Plexiglasscheibe geschützt.
  • Gruppenbesuche sind aktuell nicht möglich, ausgenommen sind Familien bzw. Personengruppen, die in einem Haushalt leben.
  • Führungen, Vorträge und Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres abgesagt.

Die Verwaltung des Museums ist weiterhin besetzt und bei Rückfragen unter 0651 718-1459 oder per Online-Formular zu erreichen.

Der Besuch ist unter diesen Bedingungen auch am Internationalen Museumstag am 17. Mai möglich. Da Veranstaltungen weiterhin untersagt sind, findet das Programm ausschließlich digital statt. Das Programm ist unter der Adresse www.museumsstadt.de abrufbar, der Besuch ist an diesem Tag kostenlos.

Über die aktuellen Entwicklungen informiert das Museum hier und in seinen Social-Media-Kanälen.