Sprungmarken

Objekt des Monats

Alexander Mohr, Herbstliches Stillleben mit Früchten, Blumen und Blättern, Inv.Nr. III1645. © Stadtmuseum Simeonstift
Alexander Mohr, Herbstliches Stillleben mit Früchten, Blumen und Blättern, Inv.Nr. III1645. © Stadtmuseum Simeonstift

Herbstliches Stillleben mit Früchten, Blumen und Blättern
Ölgemälde von Alexander Mohr

Das etwa 85 x 50 cm große Ölgemälde zeigt ein herbstliches Stillleben vor einem belebten, in Rot-, Braun- und Gelbtönen gehaltenen Hintergrund. Insgesamt wirkt das Bild von der Herbstsonne bestahlt und scheint den warmen Sommer noch in sich zu haben. Denn in dieser Zeit ist das Obst gereift, das zusammen mit dem Laub neben der Vase liegt. Auf der linken Seite entdecken wir eine halbe Zitrone, eine Orange sowie Weintrauben in Grün- und hellen Rottönen. Mittig liegen zwei pralle Quitten sowie ein aufgeschnittener roter Apfel auf einem Feigenbaumblatt. Die rechte Bildhälfte bietet Raum für eine krugartige Henkelvase mit herstlichen Blumen, darunter verschiedenfarbige Astern. Das Gemälde ist eine Schenkung von Marianna P. Monaco.

Gut zu wissen

Alexander Mohr wurde 1892 in Frankenberg/Eder geboren und lebte bis zu seinem Tod 1974 in Athen in seiner Wahlheimat Griechenland. Er stammte aus einer großbürgerlichen Trierer Familie. 1922 richtete er sich in Trier ein Atelier ein und wurde Mitglied der 1930 gegründeten Gesellschaft „Bildende Künstler und Kunstfreunde im Bezirk Trier e. V.“ Ab 1924 folgten jährlich mehrmonatige Studienaufenthalten in Paris.  

Weitere Informationen zu Alexander Mohr

 

 
Bildergalerie
  • Alexander Mohr, Herbstliches Stillleben mit Früchten, Blumen und Blättern (Detail), Inv.Nr. III1645. © Stadtmuseum Simeonstift