Sprungmarken

Gesammelt und gesichtet. Ausgewählte Neuzugänge im Museum

Fritz Grewenig (Heusweiler 1891–1974 Trier), Stillleben mit Äpfeln und Kanne, 1914, Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 2108, Ankauf 2015
Fritz Grewenig (Heusweiler 1891–1974 Trier), Stillleben mit Äpfeln und Kanne, 1914, Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 2108, Ankauf 2015

Sonderausstellung vom 29. März 2020 bis zum 14. Februar 2021

Die Stadt Trier besitzt eine qualitätvolle Kunstsammlung, die Basis ist für die Forschungs- und Vermittlungsarbeit im Stadtmuseum Simeonstift.

Neben die Aufgaben des Bewahrens, Erforschens, Ausstellens und Vermittelns tritt die des Sammelns selbst: Die aktive Weiterentwicklung des Bestands ist ein wesentlicher Bereich der Museumsarbeit. Die Grundlagen der Weiterentwicklung sind die Sammlungsgeschichte, das Sammlungskonzept und eine auf die Zukunft ausgerichtete Sammlungsstrategie. Das Bestreben, erkennbare Lücken der Sammlung zu schließen, ist ebenso Ziel des Ausbaus wie der Versuch, aktuelle Entwicklungen durch Ergänzungen in der Sammlung sichtbar zu machen und ein klares Sammlungsprofil herauszuarbeiten.

Das Museum, das als Institution von alters her ausschließlich mit der Aufgabe des rückwärtsgewandten Sammelns und Bewahrens identifiziert wurde, hat sich verändert; die Bestände sind heute die Grundlage für eine thematisch aufbereitete Interpretation der Vergangenheit und ihrer Deutung in der Gegenwart. Die Erhaltung der Sammlungssubstanz, ihre inhaltliche Erschließung und ihr planvoller Ausbau sind Kernaufgaben des Museums, um seine Zukunftsfähigkeit zu erhalten. Wichtiges Anliegen für die Bewahrung der Sammlung des Stadtmuseums Simeonstift und ihren Ausbau ist die lebendige Darstellung der Kraftfelder, aus denen sich die Identität der Stadt herauskristallisiert hat und in Zukunft gestalten wird.

Grundlegend für den Aufbau einer städtischen Kunstsammlung waren Schenkungen von Trierer Bürgern seit dem 19. Jahrhundert. Neben diesen Schenkungen ganzer Sammlungskomplexe sind es seit Gründung des Hauses unzählige einzelne Schenkungen und Stiftungen Trierer Bürger, die das Stadtmuseum zu einem wirklichen Bürgermuseum machen. Dies schlägt sich auch in der Ausstellung nieder: Etwa 60 Prozent der gezeigten Stücke sind Schenkungen, die uns in den letzten Jahren großzügig übereignet wurden. Die finanzielle Unterstützung des Vereins der Freunde des Stadtmuseums Simeonstift Trier e. V. hat den Ankauf einiger besonderer Objekte möglich gemacht.

Die Ausstellung »Gesammelt und gesichtet. Ausgewählte Neuzugänge im Museum« präsentiert – thematisch gegliedert in sechs Abteilungen – mit rund 150 Werken eine Auswahl der Neuzugänge der letzten sieben Jahre. Porträts, Landschaften, Stadtansichten und Kunsthandwerk vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, stadtgeschichtlich bedeutsame Objekte, historische Textilien, Ankäufe von Kollektionen der Fachrichtung Modedesign der Hochschule sowie zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstlern der Region haben Eingang in die Sammlung gefunden.

Unser Dank geht an alle, die mit Schenkungen, mit finanzieller Unterstützung oder mit Hinweisen auf Angebote im Kunsthandel ermöglicht haben, die Sammlung des Stadtmuseums aktiv auszubauen.

 

Gesammelt und gesichtet. Ausgewählte Neuzugänge im Museum.

 

 
Bildergalerie
  • Johann Anton Ramboux (Trier 1790–1866 Köln), Nells Ländchen in Trier, um 1812/13, Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 2237, Schenkung von Frau Jutta Firmenich geb. von Nell 2017
  • Adriane Lila Fecke, Outfit »Blue«, 2016, Fischgrat-Köper, Baumwolle, Polyester, Metall, Inv. Nr. VII 1348, Ankauf 2017
  • Friedrich Anton Wyttenbach (Trier 1812–1845 Trier), Savoyardenjunge mit Affen und Hunden, um 1840, Öl auf Holz, Inv. Nr. III 2236, Ankauf 2017
  • Martina Diederich (* 1962 Mayen), Weinstand, 2019,Acryl und Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 2315, Ankauf 2019
  • Josef Christoph Brems-Varain (Trier 1858–1912 Freiburg/Br.),
Historistische Messkännchengarnitur (Pollengarnitur)
im Stil der Gotik, Vermeil, um 1900, Silber, vergoldet (Feuervergoldung), Inv. Nr. X 1348 a–c

Führungen

Sichern Sie sich jetzt Ihre private Führung.

Führung buchen