Sprungmarken
27.02.2020 | 18:00 - 20:00 Uhr

Abendvortrag „Erziehung auf Syrisch“

Wo: Volkshochschule Trier, Domfreihof 1b, 54290 Trier, Raum 5

Abendvortrag „Erziehung auf Syrisch“- Expertinnen und Experten berichten von den Erziehungsvorstellungen in Syrien

Das diakonische Werk Trier lädt zu einem Abendvortrag zum Thema „Erziehung auf Syrisch –Expertenwissen aus erster Hand“ in die Volkshochschule in Trier ein. Im Rahmen des EU-geförderten Projektes Vielfalt Plus berichten am 27.02. ab 18:00 drei Syrer/-innen mit Fluchthintergrund in einem Experteninterview von den Erziehungsvorstellungen in Syrien. Durch den Abend führt Daniela Rommelfangen – Mitarbeiterin des Projekts Vielfalt Plus und erfahrene Pädagogin.

Hatte die Region Trier noch 2014 kaum Zuwachs durch Asylbegehrende zu verzeichnen, so leben derzeit über 2500 Menschen mit Fluchthintergrund in Trier – die meisten dieser Personen kommen aus Syrien. Angesichts dieser demographischen Veränderung suchen wir den interkulturellen Dialog mit den Interviewpartnern – selbst Eltern und alle auch durch ihre Berufe als Lehrer/Psychologe mit Erziehung betraut. Welche Vorstellungen von Erziehung und Bildung herrschen in Syrien vor? Welcher Status wird Lehrer/-innen zugesprochen? Welchen Stand hat pädagogische Arbeit in Syrien?

Die Veranstaltung kostet 10 €.

Der Vortrag wird durch das Projekt "Vielfalt Plus" organisert. Das EU-geförderte Projekt Vielfalt Plus bietet qualifizierte Fortbildungsmöglichkeiten zu interkulturellen Fragestellungen für pädagogische Fachkräfte an. Im Zentrum steht die Befähigung zum interkulturellen Dialog und die Reflexion des eigenen pädagogischen Handelns.

Ansprechpartnerin ist die Projektleitung Julia Begass vom Diakonischen Werk Trier. Kontakdaten finden Sie über die Webseite Vielfalt Plus.