Sprungmarken
14.01.2020 | 19:00 - 20:00 Uhr

Eine Geschichte der Kunst in 10 Objekten (6): Trier unter der Herrschaft der Hexen und Hexenjäger

Der Trierer Hexentanzplatz in einem Flugblatt von 1594 © Stadtarchiv Trier
Der Trierer Hexentanzplatz in einem Flugblatt von 1594 © Stadtarchiv Trier

Führung von Dr. Richard Hüttel

Eine der schlimmsten Kapitel in der Geschichte Triers sind die Hexenprozesse der frühen Neuzeit: Besonders hierzulande wütete die Wahnvorstellung, dass "Hexen und Unholde" eine Tyrannei des Teufels errichten wollten. Über die Gründe, die Erscheinungsformen und Folgen dieser apokalyptischen Zeit in Trier berichtet eine Führung von Dr. Richard Hüttel am 14. Januar im Stadtmuseum Simeonstift im Rahmen der Reihe „Eine Geschichte der Kunst in 10 Objekten". Im Mittelpunkt steht eine Abbildung des sogenannten Trierer Hexentanzplatzes.

  • Dienstag, 14. Januar 2020
  • 19:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €
  • DiMiDo: Eintritt frei für Studierende

Kalender

<    Januar    >
MDMDFSSKW
3031123451
67891011122
131415161718193
202122232425264
2728293031125