Sprungmarken
13.03.2018 | 19:00 - 20:00 Uhr

Eine neue Mitte: Kornmarkt und Konstantinplatz

Kornmarkt mit Rathaus und Post, nach 1911, Postkarte koloriert, Stadtarchiv Trier, Ansichtskarten-Sammlung August Hertmanni, Album 8
Kornmarkt mit Rathaus und Post, nach 1911, Postkarte koloriert, Stadtarchiv Trier, Ansichtskarten-Sammlung August Hertmanni, Album 8

Vortrag von Dr. Karl-August Heise

Die 2000 Jahr-Feier Triers war 1984 ein besonderes Ereignis, die Einweihung des neugestalteten Konstantinplatzes Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Auf diesem neuen Platz mit seiner bis in die Antike zurückreichenden Umgebung hatte sich vieles verändert. Das Neue schloss aber immer wieder an die Geschichte an und fügte sich in die Vernetzung im Stadtgrundrisses. Dabei war der Kornmarktbrunnen von 1750 Zeichen und Auftakt einer neuen Zeit. Seit dem Barock entwickelte sich ein neues, besonders enges Verhältnis zwischen dem Kornmarkt und dem Kurfürstlichen Palast. Vom Auf und Ab dieser Geschichte - von über 300 Jahren - erzählt der Vortrag von Dr. Karl-August Heise am Dienstag, dem 13. März im Stadtmuseum Simeonstift. Es ist gleichzeitig eine Geschichte der Kontinuität und des Wandels Triers. Der Vortrag dauert etwa eine Stunde.

  • Dienstag, 13. März 2018
  • 19:00 Uhr
  • Eintritt: 6,- €
  • Studierende im Rahmen von DiMiDo: Eintritt frei

Kalender

<    März    >
MDMDFSSKW
26272812349
56789101110
1213141516171811
1920212223242512
262728293031113