Sprungmarken

Stadtmuseum Trier - Startseite

 

Dienstag: Kontinuität und Wandel der »Gegner« der Politischen Polizei in der Region Trier

Reichsbahndirektion, Christophstraße 1, später Sitz der Gestapo Trier. © Stadtarchiv Trier, Bildsammlung 1 Nr. 26/68.
von den 1930er bis in die 1950er-Jahre: Vortrag von Andreas Borsch im Rahmen der Reihe »Gestapo in Trier«
  

Mittwoch: Zeichenkünstler

Kurs für Kinder ab 8 Jahren
 
 

Die Welt steht Kopf: Eine Kulturgeschichte des Karnevals

Sonderausstellung vom 10. November 2019 bis 26. Februar 2020
  

Samstag: Museumsmanufaktur. Individuelle Taschen aus Werbebannern

Beim Taschenworkshop mit Johannes Truong werden aus alten Fassadentransparenten individuelle Taschen. Foto: Stadtmuseum Simeonstift
Taschenworkshop mit Modedesigner Johannes Truong
 
 

Sammlung auf Reisen

Hans Proppe, Stapelhocker,  Nadelholz, lackiert, wohl 1910er-, spätestens 1920er-Jahre, 43,7 x 39,6 x 34,4 cm, Inv.Nr.VI0357a-c und Holzsessel mit geflochtener Sitzfläche,  Buche, braun gebeizt, wohl 1910er-, spätestens 1920er-Jahre 63,4 x 70,5 x 76,1 cm, InvNr. VI0203. Foto: Matthias Schmitt
15. September 2019 – 19. Januar 2020: Möbel von Hans Proppe im Landesmuseum Mainz
  

Objekte des Monats

Mode des 20. Jahrhunderts: 12 Abschlussarbeiten von Absolventinnen der Trierer Werkkunstschule. Foto: Stadtmuseum Simeonstift Trier
im Oktober: Modeschätze aus der Werkkunstschule

Kontakt

Stadtmuseum Simeonstift Trier
Simeonstraße 60, direkt neben der Porta Nigra

Dienstag bis Sonntag
von 10:00-17:00 Uhr geöffnet

Tel. 0049 651 718-1459
Fax: 0049 651 718-1458

E-Mail

Das inklusive Stadtmuseum

Wir ermöglichen Teilhabe. Finden Sie alle Angebote unter diesem Link.

Social Media

Besuchen Sie uns bei facebook und folgen Sie uns auf twitter und bei Instagram: