Sprungmarken

Der Museumskoffer zur Stadtgeschichte von Trier

Der Museumskoffer macht die Stadtgeschichte Triers anschaulich und kann kostenlos ausgeliehen werden.
Der Museumskoffer macht die Stadtgeschichte Triers anschaulich und kann kostenlos ausgeliehen werden.

Zur Vorbereitung eines Museumsbesuchs mit Kindergartengruppen oder Grundschülern hat das Satdtmuseum Simeonstift Trier einen so genannten „Museumskoffer“ entwickelt. Er stellt Lehrern und Pädagogen eine didaktisch aufbereitete, leicht zu transportierende Materialsammlung für den Unterricht zur Verfügung.

Ein Begleitheft informiert über die Trierer Stadtgeschichte, die Aufgaben eines Museums und einzelne Exponate. Außerdem enthält der Museumskoffer kleine Reproduktionen einzelner Ausstellungsstücke, die vorbereitend besprochen und bei einem späteren Museumsbesuch im Original betrachtet werden können. Stoffproben ermöglichen es den Kindern, Unterschiede zwischen alten und neuen Materialien zu erfühlen. Die Replik eines mittelalterlichen Kettenhemdes lässt sie außerdem in die Rolle eines Ritters schlüpfen.

Auch unabhängig von einem Museumsbesuch können die Materialien zur Vermittlung stadtgeschichtlicher Themen verwendet werden. Sie sollen als Anregung und Hilfestellung für den Unterricht dienen. Der Museumskoffer ist für Kindergärten und Grundschulen geeignet. Er kann nach Voranmeldung in der Museumspädagogik in der Verwaltung des Stadtmuseums Simeonstift Trier kostenlos für drei Tage ausgeliehen werden.

Information und Anmeldung in unserer Museumspädagogik

Dorothée Henschel M.A.
Tel. 0651 718-1452

E-Mail