Sprungmarken

„Barrierefreiheit geprüft“

Der blinde Museumsbesucher Karl Kohlhaas tastet die Steinskulptur ab und kann sich so einen Eindruck von dem Kunstwerk machen.
Der blinde Museumsbesucher Karl Kohlhaas tastet die Steinskulptur ab und kann sich so einen Eindruck von dem Kunstwerk machen.

Das Stadtmuseum Simeonstift ist seit Oktober 2017 mit dem Kennzeichen „Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet worden. Diese Zertifizierung wurde vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V. vergeben und ist gültig bis September 2020.

Um die Auszeichnung zu erhalten, besuchte eine Delegation das Haus und vergab das Zertifikat für folgende Kategorien:

  • barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung
  • teilweise barrierefrei für blinde Menschen
  • barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Weiterhin wurde analysiert, für wen detaillierte Informationen zur Verfügung stehen:

  • Rollstuhlfahrer
  • Menschen mit Hörbehinderung
  • Gehörlose Menschen
  • Menschen mit Sehbehinderung

Angebote des Stadtmuseums Simeonstift finden Sie unter folgenden Links:

Das Stadtmuseum Barriere-frei-und-in-Leichter-Sprache

Inklusive Angebote

Das Blindenkit des Stadtmuseums

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis