Sprungmarken

Stadtmuseum Trier - Startseite

 

Dienstag: Gestapo in Trier 1933–1945. Gefährliche Rückkehrer? Fremdenlegionäre im Visier

Der Zeit des Nationalsozialismus in Trier ist in der Dauerausstellung des Stadtmuseums Simeonstift ein eigener Bereich gewidmet.
Vortrag von Ksenia Stähle
  

Elternzeit

Kunst mit Kindern entdecken - im Stadtmuseum Simeonstift gibt es für diese tolle Sache ein eigenes Format.
Museumsrundgang für Eltern mit Babys und Kleinkindern
 
 

Sonderausstellungen: Peter Krisam und Shibori - Mode aus japanischen Stoffen

2. April bis 22. Oktober 2017
  

11. Trierer Museumsnacht

© Tomas Riehle
Vielfältiges Programm in fünf Trierer Museen
 
 

Objekt des Monats

Hans Proppe, hier ein Porträt um 1927, probierte ganz dem Zeitgeist verpflichtet immer wieder Neues aus. Zeitweise lebte er als Lebensreformer, war er Selbstversorger mit zahlreichen Obst- und Nussbäumen und hielt auch Tiere. Foto: © Stadtmuseum Simeonstift Trier
im August: Hans Proppe, Fotografie, um 1927
  

Sammlung auf Reisen

Unbekannt (nach Pieter de Huys), Das Jüngste Gericht, Öl auf Leinwand, 2. H. 16. Jahrhundert, Invt.Nr. III 0909, © Stadtmuseum Simeonstift Trier
Juli bis November 2017: Ölgemälde von Pieter de Huys in Nürnberg

Kontakt

Stadtmuseum Simeonstift Trier
Simeonstraße 60, direkt neben der Porta Nigra

Dienstag bis Sonntag
von 10:00-17:00 Uhr geöffnet

Tel. 0049 651 718-1459
Fax: 0049 651 718-1458

E-Mail

Das inklusive Stadtmuseum

Wir ermöglichen Teilhabe. Finden Sie alle Angebote unter diesem Link.

Social Media

Besuchen Sie uns bei facebook und folgen Sie uns auf twitter und bei Instagram: